Verarbeitungshinweise

Voraussetzungen für eine sichere Verklebung
Bei allen selbstklebenden Materialien ist es wichtig, dass die Oberfläche des Trägers sauber, trocken und frei von Fetten, Ölen, Stäuben, Lösungsmitteln sowie sonstigen Trennmitteln ist.

Reinigung des Klebeuntergrundes
Hierfür empfehlen wir als Reinigungsmittel unbenutztes, d.h. fett- und ölfreies Spezialbenzin Exxsol DSP60/95s sowie Baumwolllappen.Das Trägermaterial ist nach erfolgter Reinigung trocken zu reiben und gut abzulüften (mindestens 30 Minuten). Bei der Reinigung von Kunststoffoberflächen oder lackierten Oberflächen sind diese vor der Reinigung auf Verträglichkeit mit dem Reinigungsmittel zu prüfen.

Verklebung
Nach Abziehen des Abdeckmaterials ist das selbstklebende Produkt ohne Dehnung und Spannung anzukleben und anschließend - am besten mittels einer Rolle - auf dem Träger vollflächig und mit gleichmäßigem Druck dauerhaft zu befestigen. Luftpolster, gering haftende Stellen und Verunreinigungen des Klebers sind zu vermeiden (z.B. Baumwollhandschuhe tragen).

Die optimale Verarbeitungstemperatur liegt zwischen +18°C und +30°C. Der durch die Verklebung entstehende Verbund sollte erst nach einer Verweilzeit von ca. 2 Stunden mechanisch belastet werden. Eine thermische Belastung unter +10°C und über +30°C sollte erst nach einer Verweilzeit von 24 Stunden erfolgen.

Verklebung auf lackierten Metallflächen
Vor der Verklebung ist sicherzustellen, dass die vom Lackhersteller vorgeschriebenen Trocknungszeiten beachtet werden. Dies gilt auch bei der Nachlackierung bzw. Ausbesserung von Teilflächen.

Verklebung auf unbehandelten Metallflächen, z.b.verzinkten Stahlblechen
Die eventuell anhaftenden Zieh- oder Lötfette sind zu entfernen. Als Reinigungsmittel eignet sich z.B. das Spezialbenzin. Wir verweisen auf den Punkt: Reinigung des Klebeuntergrundes.

Verklebung auf Kunststoffen
Bei der Verklebung auf Kunststoffen ist durch Vorversuche festzustellen, ob der Kunststoff Bestandteile z.B. Weichmacher oder Trennmittel enthält, die in die Selbstklebeausrüstung wandern könnten und diese zerstören oder aufweichen.

Mechanische Befestigungen
Zusätzliche mechanische Befestigungen sind bei allen Artikeln zu empfehlen, bei denen hohes Eigengewicht, problematische Untergrundbeschaffenheit, Dehnungen oder sonstige außer-ordentliche Belastungen sowie besondere Sicherheitserforder-nisse vorhanden sind.

Lagerfähigkeit
Die Lagerzeit beträgt, sofern das Material trocken und in geschlossenen Räumen gelagert
sowie keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt wird, bei:
►Selbstklebend ausgerüsteten Materialien (sk): max. 6 Monate
►Schwerfolien Cello® SBF: max. 3 Monate

Lagerung
Bei allen Vliesprodukten (Cello® F500, F700, F800, F1000) muss Plattenware stehend gelagert
werden.

Entspannen von Platten mit sk-Ausrüstung
Plattenware mit selbstklebender Ausrüstung muss vor dem Teilezuschnitt entspannt werden. Hierzu ist die Abdeckfolie der Selbstklebeausrüstung über die ganze Platte abzuheben und wieder aufzulegen. Dies verhindert, dass zugeschnittene Teile vor dem Einkleben schrumpfen.

Gültigkeit von Brandprüfungen bei sk-Materialien
Bei selbstklebend ausgerüsteten Materialien muss die Abdeckfolie bzw. das Abdeckpapier bei der Montage abgezogen und das Produkt vollflächig aufgeklebt werden. Andernfalls ist das auf dem Datenblatt aufgeführte Brandverhalten nicht gültig.

>> Download Verarbeitungshinweise

Sie sind hier: Download Verarbeitungshinweise